ÖFFNUNGSZEITEN
MO - FR
08:00 - 19:00 UHR

NACH VEREINBARUNG

Diagnostik

Für den Erfolg eines orthopädischen Behandlungskonzepts ist eine umfassende Diagnostik – unter Berücksichtigung des gesamten Bewegungsapparates – entscheidend. Ihre Fachärztin für Orthopädie in München nimmt sich daher bei jedem Termin ausreichend Zeit und gestaltet Ihnen die notwendigen diagnostischen Maßnahmen so angenehm wie möglich. In Ihrer orthopädischen Privatpraxis PROF. UTZSCHNEIDER ORTHO CONCEPT greifen wir in diesem Zusammenhang auf innovative Technik wie die 4-D-Wirbelsäulenvermessung, videooptische Beinachsvermessung und die elektronische Fußdruckmessung zurück. Maßnahmen wie die körperliche Befunderhebung, Ultraschall und Laboruntersuchungen gehören für uns selbstverständlich auch zur Grundlage jeder Diagnostik.

Körperliche Befunderhebung – Die Grundlage jeder Diagnostik

Zur Diagnosefindung in der Orthopädie ist eine ganzheitliche körperliche Befunder­hebung unerlässlich. Hierzu erfolgt eine klinische Analyse der Statik des Stütz- und Bewegungsapparates, vor allem der Fuß- und Beinachsen, des Beckenstandes in der Frontal- und Seitansicht, des Schulterstandes, der Kopfhaltung sowie der Stel­lung der Wirbelsäule. Falls nötig, wird das Gangbild analysiert. Zusätzlich erfolgt selbstverständlich eine manuelle Untersuchung von schmerzhaften Strukturen und Gelenken. Nach Erhebung des Bewegungsumfangs erfolgen die Funktionstests der einzelnen Gelenke. Die klassische Untersuchung von Gelenken, Muskeln und Bändern ist jederzeit sofort verfügbar in der Praxis und komplett nebenwirkungsfrei. Sie er­möglicht eine schonende und präzise Diagnostik, z.B. bei Verdacht auf einen Sehnen­riss oder Flüssigkeit im Gelenk (Gelenkerguß).

Gesundheits- und Vorsorgeunter­suchung (Kinder und Erwachsene)

Die Leistung Ihrer orthopädischen Privatpraxis PROF. UTZSCHNEIDER ORTHO CONCEPT umfasst neben einer hochwertigen diagnostischen und therapeutischen Betreuung auch die individuelle Beratung sowie das Angebot der Durchführung or­thopädischer Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen jeglichen Alters. Prof. Utz­schneider betrachtet gemeinsam mit Ihnen den Gesundheitszustand Ihres Bewe­gungsapparates und berät Sie bezüglich Optimierungsmöglichkeiten und sinnvoller Maßnahmen im Rahmen der orthopädischen Prophylaxe. Mit einer individuellen orthopädischen Gesundheitsvorsorge sorgt Prof. Utzschneider gemeinsam mit Ihnen für Ihr Wohlbe­finden und Ihre orthopädische Gesundheit, um Ihre körperliche Mobilität oder die Ih­res Kindes in jedem Alter zu gewährleisten.

Zweitmeinung (Kinder und Erwachsene)

Ist eine OP wirklich notwendig? Gibt es Alternativen zur vorgeschlagenen Therapie? Gerade, wenn es um das Wohlgut der Gesundheit geht, sollten Sie sich genau infor­mieren und keine Kompromisse machen. Prof. Utzschneider, Orthopädin in München, berät Sie individuell mit hoher Professionalität und nimmt sich ausreichend Zeit für Ihre Probleme. Durch ihre Professur an der Ludwig-Maximilians-Universität, ihre aktive Mitarbeit in orthopädischen Fachgesellschaften sowie auf nationalen und internationalen Kongressen bietet Ihnen Prof. Utzschneider die Möglichkeit, Sie und Ihr Kind orthopädisch und kinderorthopädisch höchst indivi­duell auf universitärem Niveau zu beraten. Ihr Wohlbefinden steht bei Prof. Utzschneider an erster Stelle. Die Orthopädin und Kinderorthopädin berät Sie gerne im Rahmen eines Zweitmei­nungsgesprächs zum optimalen Therapieverfahren und klärt Sie über Ihr Krankheits­bild und die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten umfassend auf.

Videosprechstunde (Kinder und Erwachsene)

Sie wünschen eine Zweitmeinung oder Beratung zu einer Erkrankung oder geplanten Operation bei Ihnen oder Ihrem Kind und wohnen leider nicht in München oder Umgebung? Prof. Utzschneider, Orthopädin und Kinderorthopädin in München, berät Sie mit über 20 Jahren Berufserfahrung und Professorin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ausführlich und individuell zu Ihrer Erkrankung oder geplanten Operation per Videosprechstunde. Die Fachärztin für Orthopädie in München bespricht mit Ihnen ausführlich die Vor- und Nachteile sowie operative und auch konservative Therapiealternativen.

Kindgerechte Diagnoseverfahren

Prof. Utzschneider, Kinderorthopädin in München, ist auf die Diagnose und Be­handlung orthopädischer Probleme im Kindes- und Jugendalter spezialisiert. Prof. Utzschneider bringt langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet mit, geht individuell auf Ihr Kind ein und nutzt kindgerechte Verfahren zur Diagnosestellung. Nach einem ausführlichem Erstgespräch erfolgt eine kindgerechte körperliche Untersuchung, oft gefolgt von einer klinischen Ganganalyse. Der völlig schmerzfreie und nebenwir­kungsfreie Ultraschall liefert z.B. zum Ausschluss einer Hüftdysplasie im Säuglingsal­ter (Säuglingshüfte) und bei erworbenen Knie- und Hüftgelenkserkrankungen ent­scheidende Daten, um das weitere Vorgehen festzulegen. Die schmerz- und röntgenfreie Fußdruckmessung (Podometrie) gibt Aufschluss über Fußfehlstellungen und Fehlbelastungen. Bei Haltungsschwäche, Skoliose oder kindlichem Rundrücken führt Prof. Utzschneider eine röntgenstrahlenfreie 4-D-Wirbelsäulenver­messung durch, die objektiv dabei hilft, die richtige Therapie für den Patienten auszu­wählen. Nur in den wenigsten Fällen und, wenn wirklich notwendig, werden Röntgen­bilder angefertigt. Eine wichtige Ergänzung der Diagnostik stellt in manchen Fällen die MRT (Kernspintomographie) dar, die strahlungs- und nebenwirkungsfrei hilfreich ist, um beispielsweise Gelenkverletzungen näher abzuklären oder Knorpelschäden im Knie oder Sprunggelenk zu diagnostizieren. Falls notwendig, berät Sie die Kinderorthopädin, Prof Utzschneider, gerne im Rahmen Ihres Netzwerks bzgl. einer speziellen, auf das Alter abgestimmten Physiotherapie, welche nur von ausgebilde­ten Spezialisten durchgeführt werden sollte.

Ultraschall/Sono­graphie des Bewegungsapparates

Die Sonographie ermöglicht eine sofortige, nebenwirkungsfreie Diagnostik z.B. bei Sehnenscheidenentzündungen, Schulter- oder Kniebeschwerden, um Ihnen eine optimale Therapie zukommen zu lassen. Darüber hinaus lassen sich Injektionen unter Ultraschallkontrolle präzise und sicher durchführen.

Ultraschallunter­suchung der Säuglingshüfte

Um eine Hüftdysplasie, angeborene Fehlstellung der Hüfte, schnell und sicher auszuschließen zu können, ist im frühen Säuglingsalter das sogenannte Hüftultraschallscreening essenziell. Mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung lässt sich innerhalb weniger Minuten ganz ohne Nebenwir­kungen eine exakte Diagnose stellen. Liegen Risikofaktoren für eine Hüftdysplasie vor (familiäre Häufung, Beckenendlage, Fruchtwassermangel), sollte die Untersu­chung bereits in den ersten Lebenstagen erfolgen. Ansonsten ist sie im Gesetz verankert im Rahmen der sogenannten U3-Untersuchung im Alter von 4 – 6 Wochen. Diese völlig risiko- und schmerzfreie Diagnostik gibt direkt Aufschluss über die Entwicklung des Hüft­gelenkes Ihres Kindes. Falls Auffälligkeiten bestehen, wird individuell entschieden, ob eine direkte Therapie, z.B. mit einer Spreizhose, notwendig ist oder ob eine kurz­fristige Kontrolle reicht. Dank der standardisierten Säuglingssonographie kann die Orthopädin, Prof. Utz­schneider in München, eine Hüftdysplasie sofort ausschließen bzw. direkt die richtige Therapie einleiten.

4-D-Wirbelsäulen­vermessung

Die 4-D-Wirbelsäulenvermessung bietet schmerzfrei und ohne Röntgenstrahlen die Möglichkeit, eine Haltungsschwäche (Fehlstatik), einen Beckenschiefstand, eine Wir­belsäulenverkrümmung (Skoliose oder Kyphose) sowie eine Beinlängendifferenz zu erkennen. Ein objektives Protokoll stellt die wichtigsten Messdaten von Wirbelsäulen und Becken dar sowie visuelle Asymmetrien. Nach Statikkorrekturen können die Veränderungen direkt ausgemessen und somit in ihrem Erfolg kontrolliert werden. Eine versteckte Haltungsschwäche kann zusätzlich mit dem Matthias-Haltungstest präzise visualisiert werden. Wenn die Wirbelsäule noch im Wachstum ist, sind aufgrund dessen Verlaufskontrol­len nach Diagnosestellung sowie die Kontrolle von Therapiemaßnahmen erforderlich. Ohne Strahlenbelastung bietet die 4-D-Wirbelsäulenvermessung Kindern und Ju­gendlichen eine schonende Alternative zu herkömmlichen Röntgenbildern, so dass diese auf ein Minimum reduziert werden können.
Die 4D-Wirbelsäulenvermessung analysiert durch innovative Video- und Computertechnik ihre Wirbel­säule und hilft Ihnen im Anschluss, Ihre Statik zu optimieren und Ihre Haltung zu ver­bessern.

Videooptische Beinachsvermessung

Wenn der Patient unter X- oder O-Beinen leidet, ist eine objektive Vermessung der Beinachse erforderlich. Gerade während des Wachstums ist hier eine Verlaufskon­trolle notwendig, um, wenn nötig, geeignete Therapiemaßnahmen zu ergreifen. Zu­sätzlich kann mit dieser Methode der Beinachsvermessung postoperativ der Verlauf nach einer Korrektur kontrolliert werden. Ohne Belastung für den Organismus und komfortabel für den Patienten wendet Prof. Utzschneider eine moderne Kameratechnik mit innovativer Software an, die die Bein­achse ohne Röntgenstrahlung innerhalb weniger Sekunden vermessen kann.

Elektronische Fußdruckmessung

Mit der sogenannten Podometrie (Fußscan, Fußdruckmessung) kann die genaue Belastungs­verteilung im Bereich der Fußsohle ohne Röntgenstrahlung analysiert werden. Durch eine computergestützte Auswertung von Fußabdrücken kann die Situation der Ge­lenke, Sehnen und Weichteile sichtbar gemacht werden, völlig schmerz- und neben­wirkungsfrei kann die Lastverteilung des Fußes objektiv gemessen werden. Die Expertin und zertifizierte Fußchirurgin in München, Prof. Utzschneider, analysiert gerne die Be­lastungssituation Ihrer Füße im Rahmen einer Fußdruckmessung.

Labor­untersuchungen

Bei manchen orthopädischen Symptomen ist eine Laboruntersuchung hilfreich, um die richtige Diagnose zu finden. Laboruntersuchungen in der Orthopädie dienen dazu, eine akute Entzündung im Körper auszuschließen, genauso wie rheumatische Er­krankungen. Darüber hinaus sind Laboruntersuchungen sehr hilfreich zur Osteoporosediagnostik sowie der Analyse von Gelenkflüssigkeit. Dies ist z.B. wichtig,um eine Ge­lenkinfektion oder Erkrankungen wie Gicht oder Rheuma zu diagnostizieren. Falls notwendig, führt Frau Prof. Utzschneider, Facharzt für Orthopädie in München, eine gezielte Blutanalyse durch, um Ihnen schnellstmöglich die richtige Therapie zukommen zu las­sen.